Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Fleischkappa am 24.05.2019, 14:28:37 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
Dann ist deren Onkel reicher als der unsrige?? (Pit)
Das ist die falsche Frage.
Warum und vor allem was wäre denn die richtige Frage?
Ich würde fragen, wer von den beiden derjenige ist, der eher bereit ist, seinem Verein große Summen zu spendieren.

Aber ich will jetzt nicht, dass das missverstanden wird. Beide tun sehr viel für ihren Verein und grundsätzlich sollte man die Herren nicht daran messen, weiviel sie von ihrem privaten Geld in den Verein investieren oder wieviel Geldmittel sie generell zur Verfügung haben, sondern daran, was sie für den Verein leisten.
Danke für den Exkurs in der Diffizilität der Fragestellung, man lernt ja nie aus gell ;-)
2
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Mäz am 24.05.2019, 13:51:47 »
Ich glaube kaum, dass hier im Forum jemand weiß wie viel die jeweiligen Präsidenten (Hery und Pit) an Eigengelder in den Verein einfließen lassen. Es ist aber selbstverständlich legitim, sein Netzwerk für das Lukrieren von Sponsoren und Partnern zu nutzen. Außerdem ist in Lustenau der gesamte Vorstand mit der Sponsorenarbeit beschäftigt - jeder macht diesbezüglich einen guten Job.

Bei den angesprochenen 1,25 Mio. Euro Budget ist auch der gesamte Nachwuchs inkludiert. Allein für den Nachwuchs werden rund 200.000 Euro investiert. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die VEU mit dem Nachwuchs kein höheres Budget als 800.000 Euro aufstellt - ist aber meinerseits nur Spekulation.

3
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Toschtner am 24.05.2019, 11:21:52 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
Dann ist deren Onkel reicher als der unsrige?? (Pit)
Das ist die falsche Frage.
Warum und vor allem was wäre denn die richtige Frage?
Ich würde fragen, wer von den beiden derjenige ist, der eher bereit ist, seinem Verein große Summen zu spendieren.

Aber ich will jetzt nicht, dass das missverstanden wird. Beide tun sehr viel für ihren Verein und grundsätzlich sollte man die Herren nicht daran messen, weiviel sie von ihrem privaten Geld in den Verein investieren oder wieviel Geldmittel sie generell zur Verfügung haben, sondern daran, was sie für den Verein leisten.
4
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Fleischkappa am 24.05.2019, 11:08:07 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
Dann ist deren Onkel reicher als der unsrige?? (Pit)
Das ist die falsche Frage.
Warum und vor allem was wäre denn die richtige Frage?
5
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Toschtner am 24.05.2019, 10:45:58 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
Dann ist deren Onkel reicher als der unsrige?? (Pit)
Das ist die falsche Frage.
6
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Fleischkappa am 24.05.2019, 09:20:06 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
Dann ist deren Onkel reicher als der unsrige?? (Pit)
7
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Toschtner am 24.05.2019, 09:13:38 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.
Der reiche Onkel beim EHC heißt Herbert Oberscheider. Ohne reichen Onkel geht es bei keinem Verein, beim EHC noch weniger als bei der VEU, da dort weder Zuschauereinnahmen noch Werbung in der Halle viel zum Budget beitragen.
8
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von Fleischkappa am 24.05.2019, 08:52:01 »
gem. VN verwaltete man beim EHC in der Saison 18/19 ein Budget von 1.26 Mio EUR.
Schon gewaltig was hier ohne "reichen Onkel" für Zahlen generiert werden, man kann wirklich nur den Hut ziehen.
Bei der VEU sind es wenn man den offiziellen Zahlen der JHV glauben darf nur etwa 600-700 Tsd.

Nun hat man einen 4-Jahres Plan zum Einstieg in die EBEL.
Folgende Aussage von HO ist bemerkenswert: Voraussetzung, die Liga hält an Ihren Vorsätzen und reduziert das Legionärskontingent zumindest auf 8 Transferkartenspieler."

Hääää, versteh ich nicht. Ich dachte nur die Legionärsschwemme garantiert Chancengleichheit in der Liga und sichert langfristig das überleben auch der nicht so potenten Team's. Nun kommt HO und nennt das Gegenteil als Voraussetzung.
Das soll noch einer verstehen. vielleicht kann mit das der Herr Feichtinger oder der Herr Kutzer besser erklären, ich bin scheinbar zu blöd. :konfus:
9
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von KnockAUT am 23.05.2019, 14:38:57 »
https://www.gamebook.at/docs/ebel/EBEL_GameBook_1819_DE.pdf

Das ist aus der letzten Saison, darin stehen auch die infrastrukturellen Anforderungen..... und ja in Lustenau müsste vieles gemacht werden...
Da kannst wahrscheinlich einen kompletten Neubau machen....
10
AHL 2018/2019 / Re: EHC Lustenau 18/19
« Letzter Beitrag von petefeet am 23.05.2019, 14:25:00 »
Der Druck liegt wohl auf Seiten von  :schal:
Lustenau hat Zeit....
Seiten: [1] 2 3 ... 10