Autor Thema: 1. Spiel 21/22: Zell am See vs. VEU, 11.09.21, 19:30h  (Gelesen 1027 mal)

Offline Pavel13

  • Bankwärmer
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Beliebtheit: 2
  • Pavel13 has no influence.
Sieg nach Verlängerung! Wer hätte das gedacht...  :klatsch:
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 10:35:39 von 85er »

Offline SteveYzerman

  • Bankwärmer
  • ***
  • Beiträge: 143
  • Beliebtheit: 26
  • SteveYzerman barely matters.SteveYzerman barely matters.
Re: Zell am See vs. VEU
« Antwort #1 am: 12.09.2021, 10:16:18 »
HIGHLIGHTS --> https://9w3uvd0n.jwpapp.com/p/E8XFBrI8
 
Freut mich für die junge Truppe! :thumbsup:

Birnstill! :blume:
« Letzte Änderung: 12.09.2021, 10:18:24 von SteveYzerman »

Offline whaler

  • Bierholer
  • ****
  • Beiträge: 171
  • Beliebtheit: 21
  • whaler barely matters.whaler barely matters.
Re: Zell am See vs. VEU
« Antwort #2 am: 12.09.2021, 17:54:18 »
Gratulation nach Feldkirch!

Im ersten Drittel FK zu Beginn spielfreudiger, die Eisbären lange Zeit verhalten übernehmen erst in den zweiten 10min des Startdrittels zunehmend das Kommando. Chancen sind aber mangelware, am Ende dann aus einem Konter bzw. Fahrlässigkeit in der Zeller Abwehr ein Lattenschuss für Feldkirch.

Das zweite Drittel beginnt mit einer kalten Dusche für die Heimischen. Wieder zu nachlässig im Abwehrverhalten und es steht 0:1 nach wenigen Sekunden. Die Eisbären brauchen lang um sich davon zu erholen, erst nach dem Ausgleich im PP werden sie dann deutlich stärker und sind in den letzten Minuten dann wirklich spielbestimmend. Es ergeben sich auch ein paar Chancen, aber Caffi agiert glänzend.

Das Schlussdrittel fängt eigentlich so an, wie das Mitteldritte endete. Zell spielbestimmend, hat auch ein paar gute Chancen, aber Caffi immer wieder zur Stelle. Das 2:1 durch Egger durch einen für Caffi nicht zu sehenden Schlenzer überfällig, aber nur 30sec später stehts wieder Unentschieden. Der kurz zuvor für den verletzten Trepitsch gekommene Frank, offensichtlich noch nicht warm geschossen, kann einen ansich harmlosen (Stanley?) Schuss nicht festhalten, die freie Scheibe schiebt dann Feldkirchs Lette ins Tor. Die Schlussminuten ein bisserl hektisch, Strafen auf beiden Seiten, wirklich nennenswertes gibts in den Schlussminuten und auch lange in der Verlängerung nicht wirklich zu sehen. Bis Birnstill den tatenslos dabei zusehenden Putnik umkurvt, Franks Schläger ins Leere fährt und Birnstill die VEU zum Sieg schießt.

Hätte mir über lange Strecken der Partie doch etwas mehr von den Eisbären erwarten, wirkten oft etwas saft- und kraftlos. Das ermöglichte den Feldkirchern doch das Match offen zu halten. Dennoch hätte man gegen Ende des Zweiten bzw. Anfang des dritten Drittels die Chancen gehabt das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Hat man aber nicht und so geht der Extrapunkt nicht ganz unverdient ins Ländle.

SteveYzerman

merci für den bericht!

Netminder37

Danke!

Offline schuli75(m75)

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 336
  • Beliebtheit: 12
  • schuli75(m75) has no influence.
Re: Zell am See vs. VEU
« Antwort #3 am: 15.09.2021, 08:10:49 »
gestern gegen den kac war so etwas wie die neue zukunft, eigentlich nicht so schlecht gespielt aber vom ergebnis her klar verloren. klar braucht die mannschaft noch zeit aber auch mit dem 2 linien spiel im letzten drittel gab es keine ausbeute. 1 zu 4 zu hause gegen den kac 2 ist unterm strich sehr bitter und bringt die freude ueber den overtime sieg in zell wieder etwas in den hintergrund (aus fantechnischer sicht).
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 08:13:32 von schuli75(m75) »

Offline Iceking

  • Bierholer
  • ****
  • Beiträge: 180
  • Beliebtheit: 1
  • Iceking has no influence.
Re: Zell am See vs. VEU
« Antwort #4 am: 15.09.2021, 09:01:27 »
Tja, wie gesagt, der Verein positioniert sich zum Lehrjahr. Entweder man geht den Weg mit oder nicht. Ich tue mich damit persönlich auch schwer. Wenn´s was in Richtung ICE bringt, dann gerne, sonst muss man sich halt als Ausbildungsverein á la Would deklarieren.

Offline Fleischkappa

  • Rookie
  • **
  • Beiträge: 415
  • Beliebtheit: 30
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: Zell am See vs. VEU
« Antwort #5 am: 15.09.2021, 09:47:50 »
KAC spielte gestern mit einem echt starken Lineup. Fröwis überragend, aber auch beide Witting's sowie der eine oder andere Anwärter auch einen Platz im Lineup des ICEHL-Meisters, sowie mit Brodnik, Kapel, Usnik und Tavzelj 4 slowenische Legionäre.

Die Leistung unserer jungen Wilden war engagiert. Das Tempo ist deutlich höher als letzte Saison. Auch die Spielauslösung und das verhalten in der Defensive (vor allem der Backcheck) haben mir gefallen. Die Passqualität war bis ca. zur Spielmitte auch i.O.
Dafür war das Powerplay unterirdisch. Vor allem fehlt es an Kreativität und Lösungen. Diese Mannschaft wird wenn sie defensiv dizipliniert spielt jedem Gegner das Toreschiessen schwer machen, aber selber nicht viele erziehlen.
Wir werden uns auf Ergbnisse wie jenes gestern einstellen müssen.

Birnstill bis auf einen Hammerfehler im 2. Drittel, der folgenlos blieb, überragend. Bei Revez ist sehr auffallend, dass auf ein sehr starkes Drittel (erstes) meist ein Leistungseinbruch folgt. Tarstasenkovs als guter Eisläufer und mit Übersicht hält die Scheibe aber viel zu lange, verpasst oft den den richtigen Zeitpunkt des Abspiels. Stanley als Leader aber mit seinen Linemates noch nicht gut abgestimmt.
Linie 2 mit einer eher mauen Vorstellung, ausser Lebeda. (sehr gutes Stellungspiel, hohe Spielintelligenz)
Linie 3 komplett ohne Output, dagegen war die 4er noch richtig gefährlich.

KAC ging ein enormes Tempo, betrieb in UZ einen enormen Aufwand und spielte eine Diamant Box. Unsere fanden kein Mittel dagegen. KAC spielte auch mit 4 Linien voll durch.

Bei der VEU wurde im letzten Drittel die 4te kaum mehr gebracht, die Kräfte schwanden.
Dies ist etwas was ich nicht verstehe.
Man will diesen Weg mit jungen Spielern gehen, stellt aber ein Lineup auf mit 13 Stürmern und 6 Verteidigern.
Zudem werden dann in solchen Situationen im 2ten Spiel der Saison Zabransky, Kylönnen und Sticha nicht mehr gebracht.
Das ist mir leider von unserer Führung zu unkonsequent. Wenn schon denn schon.

Ich bin seit über 30 Jahren Fan dieses Vereins, bin durch alle Höhen und Tiefen gegangen, und werde auch dieses mal dabei sein. Nur im Moment fehlt irgendwas. Es kommt kein Kribbeln mehr in mir hoch wenn ich die Vorarlberghalle betrete.
Und EUR 14,-- für eine Sitzplatzkarte ist in anbetracht des Kaders beinahe schon unverschämt.

By the way: 631 Zuseher  :ratlos:
Nach dem Spiel, das Südchaos sofort weg, und das beim ersten Meisterschaftsheimspiel seit ewig.