Autor Thema: VEU und die ICEHL  (Gelesen 53935 mal)


Offline Fleischkappa

  • Center
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Beliebtheit: 31
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #1 am: 16.01.2022, 16:23:30 »
Ich denke es führt kein Weg daran vorbei die VEU aufzunehmen, alles andere wäre eine Schande und nur noch peinlich.
Bin gespannt wie DEC-Fan Mayer dies wieder kommentiert.  :blume:
Bei der Kaderbewertung der Bulldogs insbesondere jener von Suhonen hat der "Experte" seine fehlende Expertise ein weiteres Mal unter Beweis gestellt.

Offline huabi

  • Bankwärmer
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Beliebtheit: 23
  • huabi barely matters.huabi barely matters.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #2 am: 16.01.2022, 19:38:12 »
Ich erwarte mir dieses mal einfach weniger, dann kann man weniger enttäuscht werden :schal:

Die grosse Frage wird wohl sein: Kann Bratislava glaubhaft machen das sie nächste Saison wieder dabei sind? In der Stadt hat der Verein keine wirkliche Fanbase und sportlich wird die ICE in der Slowakei niemand vom Hocker reissen, da zählt hauptsächlich nur Slovan Bratislava, Nitra, Kosice usw

Und wie geht es den anderen Teams der Liga, wankt da jemand?

Der Seitenhieb sei erlaubt, schlechter als der DEC hätten wir heuer kaum abschneiden können :teufel:


Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #4 am: 18.01.2022, 10:02:23 »
Hannes Mayer schreibt, dass die Chancen wesentlich besser seien, wenn Bratislava nicht mehr zurückkehrt. Das sehe ich auch so. Das zweite Problem ist halt auch der mangelnde Spielerpool und eben die Thematik, dass die Vereine abstimmen. Eigentlich spricht wieder einmal alles gegen die VEU. Es ist eigentlich echt traurig, wenn man sieht, was die Verantwortlichen bisher geleistet haben (Halle, Finanzen, etc.). Es wird einfach nicht honoriert, auch, weil jeder ICE-Verein an sich selber denkt. Schade!

MSC


Offline 85er

  • Global Moderator
  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 1.078
  • Beliebtheit: 34
  • 85er is working their way up.85er is working their way up.85er is working their way up.
    • VEU Fanforum
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #5 am: 18.01.2022, 11:03:33 »
Quelle: Neue, Hannes Mayer

Zitat
Die VEU Feldkirch bewirbt sich wieder für die Aufnahme in die ICE Hockey League. Das war zu erwarten, man hat die Bewerbung nach der Abstimmungsniederlage im Vorjahr nicht zurückgezogen. Damals stimmten vier ICE-Klubs für eine Aufnahme der VEU, sechs Stimmen wären notwendig gewesen. Inzwischen hat der Verein strukturell einiges vorangebracht, auch die Vorarlberghalle wird die Mindestkriterien für eine Liga-Aufnahme erfüllen. Wichtig ist nun, wie es die Feldkircher bei ihrer Bewerbung angehen. Dafür ist eine klügere Außendarstellung notwendig. Die Feldkircher helfen sich und ihrer Sache nicht, wenn sie die ICE-Vereine mit forschen Aussagen vor den Kopf stoßen, wie das in den vergangenen Jahren immer wieder der Fall war.

Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. So ist zum Beispiel offen, wie sehr Feldkirchs Auftreten nach der verweigerten Liga-Aufnahme im Vorjahr nachwirkt. Die VEU-Verantwortlichen ließen sich damals aus einer verständlichen Enttäuschung heraus zu sehr emotionalen Aussagen hinreißen, sprachen nach der demokratischen Abstimmung von einem Skandal, machten Druck über den ÖEHV und prüften rechtliche Möglichkeiten. Das kam zwar sehr gut bei den eigenen Fans an. Doch letztendlich rennen die Feldkircher mit einem solchen Verhalten nur gegen die Wand an. Mit der Kunst der Diplomatie wird die VEU deutlich weiterkommen, es gilt, auf der Sachebene zu überzeugen und Sympathie zu gewinnen. Weil eben die ICE-Vereine als Eigentümer der Liga darüber entscheiden, wer in die Liga aufgenommen wird. Über Sinn und Unsinn dieser Struktur lässt sich grundsätzlich zwar streiten, aber diese Diskussion bringt der VEU nichts.
Wie stehen also die Chancen der VEU? Nach der Liga-Aufstockung im Frühjahr auf 14 Vereine ist eine abermalige Aufstockung auf 15 Klubs praktisch ausgeschlossen, weil ansonsten für ein Drittel der Liga die Saison nach dem Grunddurchgang schon zu Ende wäre – und weil ein Grunddurchgang mit 56 Runden in Zeiten von Corona ohnehin nicht umsetzbar ist. Viel hängt also davon ab, ob Bratislava wieder an der ICE-Liga teilnehmen will. Die Slowaken haben, anders als Znoj­mo bei deren Ligapause 2020/21, alle anfallenden Gebühren für die Saison 2021/22 entrichtet, offiziell hat sich Bratislava nach den tragischen Ereignissen im Herbst auch nicht aus der Liga zurückgezogen, sondern lediglich den Spielbetrieb eingestellt. Für den gar nicht unwahrscheinlichen Fall, dass Bratislava nicht zurückkommt, verbessern sich Feldkirchs Perspektiven.

Sportlich hat Feldkirch als Nachzügler in der Alps Hockey League keine Argumente, wobei das kein K.o.-Kriterium ist, zumal sie bei der VEU nun den löblichen Weg der Nachwuchsförderung eingeschlagen haben. Die Frage ist, wie bereit Feldkirchs junge Österreicher schon für die ICE wären, bis vor kurzem setzte es noch Niederlage um Niederlage in der Alps. Letztlich wird das Stimmverhalten der österreichischen ICE-Vereine stark von dieser Thematik abhängen, also, ob sie die VEU als Bereicherung für den österreichischen Spielermarkt ansehen oder als eine weitere Verknappung. Das größte Kriterium bei einem freien 14. Platz wäre aber wohl, wie die ICE-Klubs die neue 14er-Liga bewerten. Da und dort wird die Aufstockung bereut. Mittelfristig sollte es für die VEU mit einem ICE-Einstieg gut aussehen, aktuell ist die Stimmung gespalten.

Offline Vernaderer

  • Eisprinzessin
  • *
  • Beiträge: 48
  • Beliebtheit: 1
  • Vernaderer has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #6 am: 18.01.2022, 12:53:21 »
Egal wie man zu Hannes Mayr steht. Hier muss ich ihm großteils zustimmen.

... Umfeld (so weit ich weiß, fehlt nur noch die Lichtanlage)
... Diplomatie (Die meisten Verantwortlichen sind gleichzeitig auch politisch tätig, da geht es oft nicht um Inhalte sondern um den Schein.)
... Spielerpool (der ist nun mal beschränkt)
... Ligagröße (z. B. für doppelte Hin-/Rückrunde: 14 Vereine 52 Spieltage; 15 oder 16 Vereine 60 Spieltage)
... aktuelle Ligaposition (ja, wir hatten sehr viele Niederlagen, doch er vergaß unsere letzten 12 Spiele: 9 Siege mit 26 Punkten)

So oder so, ohne Bratislava sieht es für uns auf jeden Fall besser aus.
a bier hat immer platz


Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #8 am: 19.01.2022, 09:19:08 »
https://www.ring-sports.at/veu-geschaeftsfuehrer-gross-im-interviewwir-haben-weiterhin-das-ziel-in-die-oberste-liga-aufzusteigen/?fbclid=IwAR2lPMyWG7HFWNTz2cr3PvcmguKtx7OmYLEF0lUNY6hn1-pwOBIXxcWTQa0

Sehr schwieriges Thema. Das Traurige an der Sache ist einfach, dass bei erneuter Nichtaufnahme wohl endgültig der Zug abgefahren ist.  Auf Dauer kannst nicht warten, bis die Liga sagt: "So, liebe VEU, jetzt dürft ihr." Es ist sehr mühsam und traurig.

Offline mk84

  • Rookie
  • **
  • Beiträge: 435
  • Beliebtheit: 42
  • mk84 might someday be someone...mk84 might someday be someone...mk84 might someday be someone...mk84 might someday be someone...
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #9 am: 19.01.2022, 09:28:59 »
Ich denke auch, dass wenn jetzt ein zweites Mal gegen die Aufnahme gestimmt wird, ist der Zug abgefahren. Dann wollen die Vereine einfach nicht.
Das der "Liga" das österreichische Eishockey egal ist, weiß und sieht man ja. Hier geht es rein ums Produkt.
Ich würde als VEU aber auch nicht als etwaiger Lückenfüller herhalten und die Geschichte dann ruhen lassen.

Mir persönlich gefällt es in der Alps genauso.

Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #10 am: 20.01.2022, 10:19:26 »
Angeblich wird zur kommenden Saison über das Ende der Punkteregelung gesprochen. Würde das der VEU bei einem möglichen Einstieg die Sache erleichtern oder erschweren, was meint ihr dazu?

Offline 85er

  • Global Moderator
  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 1.078
  • Beliebtheit: 34
  • 85er is working their way up.85er is working their way up.85er is working their way up.
    • VEU Fanforum
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #11 am: 20.01.2022, 11:15:49 »
Angeblich wird zur kommenden Saison über das Ende der Punkteregelung gesprochen. Würde das der VEU bei einem möglichen Einstieg die Sache erleichtern oder erschweren, was meint ihr dazu?

Das würde doch bedeuten, das insbesondere ältere, erfahrene Spieler für die ICE wieder interessanter werden. Man hat ja immer wieder erlebt, dass diese Spieler auf Grund der zu hohen Punktezahl in der EBEL/ICE nicht mehr untergekommen sind (siehe Chris Harand). Theoretisch müsste somit ein größerer Spielerpool für die ICE zur Verfügung stehen, was wiederum allen Vereinen hilft.

Offline Vernaderer

  • Eisprinzessin
  • *
  • Beiträge: 48
  • Beliebtheit: 1
  • Vernaderer has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #12 am: 20.01.2022, 12:00:02 »
Angeblich wird zur kommenden Saison über das Ende der Punkteregelung gesprochen. Würde das der VEU bei einem möglichen Einstieg die Sache erleichtern oder erschweren, was meint ihr dazu?

Natürlich würde es leichter, da man quasi die freie Wahl der Spieler hat, natürlich auch der Legionäre. In diesem Fall würde nur das Budget eine Grenze ziehen. Das könnte sehr schnell wieder zu einem Wildwuchs an Ausländern führen. Deshalb bin ich entschieden dagegen, solange es keine sinnvolle Beschränkung der Legionäre gibt.
a bier hat immer platz


Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.