Autor Thema: VEU und die ICEHL  (Gelesen 53908 mal)

Offline Marcel#5

  • Wasserträger
  • **
  • Beiträge: 65
  • Beliebtheit: 3
  • Marcel#5 has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #30 am: 23.01.2022, 22:05:30 »
Die VEU soll Agressiv Nachwuchs abwerben???
Selten hab Ich so einen Müll gelesen🤣

Wenn man die Kader der VEU Nachwuchsteams durchgeht findet sich keinz einziger Spieler der von über dem Arlberg kommt…

Im Gegenteil, in den letzten Jahren haben Nachwuchsspieler von Feldkirch nach Salzburg, Linz, Wien und nach Rheintal (die ja mit Dornbirn eine Kooperation haben) gewechselt.

Fleischkappa

Genau so ist es

Offline Gsiberg

  • Wasserträger
  • **
  • Beiträge: 52
  • Beliebtheit: 0
  • Gsiberg has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #31 am: 23.01.2022, 22:53:34 »
Die VEU soll Agressiv Nachwuchs abwerben???
Selten hab Ich so einen Müll gelesen🤣

Wenn man die Kader der VEU Nachwuchsteams durchgeht findet sich keinz einziger Spieler der von über dem Arlberg kommt…

Im Gegenteil, in den letzten Jahren haben Nachwuchsspieler von Feldkirch nach Salzburg, Linz, Wien und nach Rheintal (die ja mit Dornbirn eine Kooperation haben) gewechselt.

👍🏻👍🏻👍🏻

Offline tscholi

  • Eisprinzessin
  • *
  • Beiträge: 4
  • Beliebtheit: 0
  • tscholi has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #32 am: 24.01.2022, 10:00:17 »
Ausserdem wird der Standort Feldkirch, sprich Bodenseeregion hier komplett verkannt.

Servus miteinander, würd mich da direkt anschließen! Vor allem das nahe Liechtenstein bietet potente Geldgeber. Ich kenne ein paar Leute in Bratislava, die haben von den Capitals noch nie etwas gehört, obwohl die Eishockybegeistert sind. 500 Zuschauer? Die sind ja direkte Konkurrenten für den EC Bregnzerwald!!!

Offline Fleischkappa

  • Center
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Beliebtheit: 31
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #33 am: 24.01.2022, 12:50:51 »
Ausserdem wird der Standort Feldkirch, sprich Bodenseeregion hier komplett verkannt.

Servus miteinander, würd mich da direkt anschließen! Vor allem das nahe Liechtenstein bietet potente Geldgeber. Ich kenne ein paar Leute in Bratislava, die haben von den Capitals noch nie etwas gehört, obwohl die Eishockybegeistert sind. 500 Zuschauer? Die sind ja direkte Konkurrenten für den EC Bregnzerwald!!!
Ja. Mich würde wirklich konkret interessieren welchen wirtschaftlichen Vorteil diese Mannschaft für die Liga hat.
Die Bodenseeregion allein hat in etwa 4.1 Mio Einwohner, eine der am dichtes besiedelten und wirtschaftlich am weitest entwickelten Regionen Europas.
Der Hauptsponsor der VEU selbst ist ein liechtensteiner Unternehmen.
Die Medienpräsenz im Land um Umland wäre enorm. Allein bei den Derbys würden sich im Vorfeld die Medien überschlagen. Volle Hallen wären ein Segen für die gemarterte Eishockeyseele und die Kassen der Vorarlberger Vereine.
Es entstünden eine Sogwirkung für den Nachwuchs. Es würden neue Arbeitsplätze geschaffen.
Habt ihr in der Berichterstattung der Neue in den letzten 2 Jahren auch nur annähernd etwas in dieser Richtung gelesen? Irgend eine Form von Unterstützung? NEIN.
Anstatt dessen ausschließlich Begründungen warum es nicht klappen kann/soll/wird.
Wie Dornbirn abstimmen wird ist ja sowieso klar.

Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #34 am: 24.01.2022, 13:59:43 »
Ausserdem wird der Standort Feldkirch, sprich Bodenseeregion hier komplett verkannt.

Servus miteinander, würd mich da direkt anschließen! Vor allem das nahe Liechtenstein bietet potente Geldgeber. Ich kenne ein paar Leute in Bratislava, die haben von den Capitals noch nie etwas gehört, obwohl die Eishockybegeistert sind. 500 Zuschauer? Die sind ja direkte Konkurrenten für den EC Bregnzerwald!!!
Ja. Mich würde wirklich konkret interessieren welchen wirtschaftlichen Vorteil diese Mannschaft für die Liga hat.
Die Bodenseeregion allein hat in etwa 4.1 Mio Einwohner, eine der am dichtes besiedelten und wirtschaftlich am weitest entwickelten Regionen Europas.
Der Hauptsponsor der VEU selbst ist ein liechtensteiner Unternehmen.
Die Medienpräsenz im Land um Umland wäre enorm. Allein bei den Derbys würden sich im Vorfeld die Medien überschlagen. Volle Hallen wären ein Segen für die gemarterte Eishockeyseele und die Kassen der Vorarlberger Vereine.
Es entstünden eine Sogwirkung für den Nachwuchs. Es würden neue Arbeitsplätze geschaffen.
Habt ihr in der Berichterstattung der Neue in den letzten 2 Jahren auch nur annähernd etwas in dieser Richtung gelesen? Irgend eine Form von Unterstützung? NEIN.
Anstatt dessen ausschließlich Begründungen warum es nicht klappen kann/soll/wird.
Wie Dornbirn abstimmen wird ist ja sowieso klar.

Nochmals: Was erwartest du von einem Dornbirn-Fan? Er weiß halt genau, die Lichter gehen in Dornbirn aus, wenn die VEU aufsteigt. Da hat er dann nicht mehr viel zu melden, der liebe Herr Mayer! Ich würde ihn sowieso wegen Rufschädigung anzeigen. Aggressives Abwerben? Der hat sie doch nicht mehr alle!

Offline Fleischkappa

  • Center
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Beliebtheit: 31
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #35 am: 24.01.2022, 14:12:53 »

[/quote]

Nochmals: Was erwartest du von einem Dornbirn-Fan? Er weiß halt genau, die Lichter gehen in Dornbirn aus, wenn die VEU aufsteigt. Da hat er dann nicht mehr viel zu melden, der liebe Herr Mayer! Ich würde ihn sowieso wegen Rufschädigung anzeigen. Aggressives Abwerben? Der hat sie doch nicht mehr alle!
[/quote]

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Warum sollte das auch so sein? Man hat andere Sponsoren, das System mit Farmteam ECB funktioniert ja gut soweit. Die Erfolge sind bescheiden ja, aber ich glaube das ist und wird nicht von der VEU abhängen.
Der Spielermarkt wird kurzfristig härter umkämpft sein, das wird schon stimmen aber sonst?
Im Gegentteil, Konkurrenz belebt. Ich glaube sogar der DEC würde mit dieser Situation wachsen und sich verbessern.

Offline laempi

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 272
  • Beliebtheit: 31
  • laempi is working their way up.laempi is working their way up.laempi is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #36 am: 24.01.2022, 14:17:24 »
In Ostösterreich ist der Standort Bratislava sicher attraktiver als der Standort Vorarlberg, auch weil sich die ICE ja mittlerweile nicht mehr primär als rein österreichische Liga versteht. Wien-Bratislava ist eine Metropolregion der EU, sodass Sponsoring der ICE für den einen oder anderen sicher interessanter ist wenn Bratislava in der ICE spielt als Feldkirch.

Hier spielen massive wirtschaftliche Interessen hinein, die man nicht unterschätzen sollte, sowohl für potentielle Sponsoren als auch solche welche aktuell bereits den einen oder anderen ICE Verein sponsern. Wenn man also die rein wirtschaftlichen Aspekte betrachtet, gibt es nicht allzu viel was für FK statt Bratislava spricht. Spannend allerdings natürlich, ob man in Bratislava überhaupt ein erneutes ICE Projekt aufziehen wird, zudem ja die Hauptakteure dahinter teilweise nicht mehr aktiv sind.

Ich kann diese wirtschaftlichen Interessen sehr wohl nachvollziehen.

Die ICE ist bekanntlich eine internationale Liga und verkauft sich auch so. Da ist eine Stadt Bratislava besser den Sponsoren zu verkaufen als der Dorfklub Feldkirch. Ja, wir sind ein Dorfklub (und unsere besten Tage sind schon lange vorbei und Tradition zahlt keine Rechnungen) in Westösterreich. Wenn morgen der HC Mailand eine Bewerbung für die ICE abgeben würde, dann sind die übermorgen fix dabei (überspitzt formuliert).

Stellt euch ein Sponsorengespräch mit einem Chinesen vor:

ICE-Verantwortliche: "Wien, Salzburg, Bratislava, Budapest, Feldkirch spielen in dieser Liga". Der Chinese: "'Was ist dieses Feldkirch?". Das gleiche gilt für Villach, Klagenfurt, Dornbirn, Pustertal.

Aus meiner Sicht spricht nur eines für unsere VEU in die ICE einzusteigen. Dann nämlich wenn es ohne VEU eine ungerade Teilnehmeranzahl gibt. Ansonsten absolut nichts.

Offline tscholi

  • Eisprinzessin
  • *
  • Beiträge: 4
  • Beliebtheit: 0
  • tscholi has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #37 am: 24.01.2022, 14:49:31 »
Die ICE ist bekanntlich eine internationale Liga und verkauft sich auch so. Da ist eine Stadt Bratislava besser den Sponsoren zu verkaufen als der Dorfklub Feldkirch. Ja, wir sind ein Dorfklub (und unsere besten Tage sind schon lange vorbei und Tradition zahlt keine Rechnungen) in Westösterreich. Wenn morgen der HC Mailand eine Bewerbung für die ICE abgeben würde, dann sind die übermorgen fix dabei (überspitzt formuliert).

Stellt euch ein Sponsorengespräch mit einem Chinesen vor:

ICE-Verantwortliche: "Wien, Salzburg, Bratislava, Budapest, Feldkirch spielen in dieser Liga". Der Chinese: "'Was ist dieses Feldkirch?". Das gleiche gilt für Villach, Klagenfurt, Dornbirn, Pustertal.

Aus meiner Sicht spricht nur eines für unsere VEU in die ICE einzusteigen. Dann nämlich wenn es ohne VEU eine ungerade Teilnehmeranzahl gibt. Ansonsten absolut nichts.
Vergleich Stadt
Bratislava 1 Feldkirch 0

Vergleich Verein
Bratislava 0 Feldkirch 1

Die Zuseher von Feldkirch rekrutierten sich schon immer aus dem gesamten Oberland, da hat man locker eine Einflusssphäre von 100.000+ Einwohnern. Ich halte ganz generell nichts von zwei Vereinen am selben Standort. Im Fußball wie im Eishockey ist ein Verein früher oder später immer dem Untergang geweiht. FC Lustenau, Austria Wien, 1860 München, Steel Wings Linz, ATSE Graz....

Sponsorgespräche mit Chinesen - witzig, die verscherbeln die TV Rechte zum Spottpreis an Puls24 und da wird von Chinesen geträumt  :D das bekomtm nicht mal die CHL hin.

Offline Fleischkappa

  • Center
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Beliebtheit: 31
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #38 am: 24.01.2022, 15:19:21 »
In Ostösterreich ist der Standort Bratislava sicher attraktiver als der Standort Vorarlberg, auch weil sich die ICE ja mittlerweile nicht mehr primär als rein österreichische Liga versteht. Wien-Bratislava ist eine Metropolregion der EU, sodass Sponsoring der ICE für den einen oder anderen sicher interessanter ist wenn Bratislava in der ICE spielt als Feldkirch.

Hier spielen massive wirtschaftliche Interessen hinein, die man nicht unterschätzen sollte, sowohl für potentielle Sponsoren als auch solche welche aktuell bereits den einen oder anderen ICE Verein sponsern. Wenn man also die rein wirtschaftlichen Aspekte betrachtet, gibt es nicht allzu viel was für FK statt Bratislava spricht. Spannend allerdings natürlich, ob man in Bratislava überhaupt ein erneutes ICE Projekt aufziehen wird, zudem ja die Hauptakteure dahinter teilweise nicht mehr aktiv sind.

Ich kann diese wirtschaftlichen Interessen sehr wohl nachvollziehen.

Die ICE ist bekanntlich eine internationale Liga und verkauft sich auch so. Da ist eine Stadt Bratislava besser den Sponsoren zu verkaufen als der Dorfklub Feldkirch. Ja, wir sind ein Dorfklub (und unsere besten Tage sind schon lange vorbei und Tradition zahlt keine Rechnungen) in Westösterreich. Wenn morgen der HC Mailand eine Bewerbung für die ICE abgeben würde, dann sind die übermorgen fix dabei (überspitzt formuliert).

Stellt euch ein Sponsorengespräch mit einem Chinesen vor:

ICE-Verantwortliche: "Wien, Salzburg, Bratislava, Budapest, Feldkirch spielen in dieser Liga". Der Chinese: "'Was ist dieses Feldkirch?". Das gleiche gilt für Villach, Klagenfurt, Dornbirn, Pustertal.

Aus meiner Sicht spricht nur eines für unsere VEU in die ICE einzusteigen. Dann nämlich wenn es ohne VEU eine ungerade Teilnehmeranzahl gibt. Ansonsten absolut nichts.

Das die VEU nur dann zum Zug kommt sollte es sonst eine ungerade Anzahl an Mannschaften geben stimmt ziemlich sicher. Sollte Bratislava tatsächlich zurück kommen und keine weitere Mannschaft zurückziehen wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit keine VEU in der ICE geben.
Das mit den Vorteilen im wirtschaftlichen Bereich von den Bratislava Capitals entgegen jener der VEU sehe komplett gegenteilig. Die Bratislava Capitals sind ein komplett unbedeutender Club in der Slowakei. Kein Schwanz interessiert sich dort dafür.
Das Beispiel mit dem Chinesen kann auch nicht wirklich ernst gemeint sein oder?
Aber Danke für den Lacher.  :schal:
« Letzte Änderung: 24.01.2022, 15:25:52 von Fleischkappa »

Offline laempi

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 272
  • Beliebtheit: 31
  • laempi is working their way up.laempi is working their way up.laempi is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #39 am: 24.01.2022, 15:32:55 »
Zitat
Das Beispiel mit dem Chinesen kann auch nicht wirklich ernst gemeint sein oder?
Aber Danke für den Lacher.  :schal:

Ist ja nur ironisch gemeint - obwohl die Chinesen eh überall ihre Finger im Spiel haben

Offline Leberparty

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 285
  • Beliebtheit: 30
  • Leberparty is working their way up.Leberparty is working their way up.Leberparty is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #40 am: 24.01.2022, 16:11:17 »
Ja, wir sind ein Dorfklub...

Immerhin ist unser "Dorf" doppelt so groß wie Bruneck. Dies scheint offensichtlich kein Ausschlußkriterium für die ICEHL zu sein.
Trotzdem glaube ich dass wir nächstes Jahr wieder in der AHL spielen.
Wäre nur wichtig endlich wieder mal ein Team aufzustellen das um den Titel mitspielen kann.
IST ES ZU KALT - BIST DU ZU SCHWACH!

Offline Schilling Junior

  • Eisprinzessin
  • *
  • Beiträge: 9
  • Beliebtheit: 0
  • Schilling Junior has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #41 am: 24.01.2022, 18:27:47 »
Zitat
Nochmals: Was erwartest du von einem Dornbirn-Fan? Er weiß halt genau, die Lichter gehen in Dornbirn aus, wenn die VEU aufsteigt. Da hat er dann nicht mehr viel zu melden, der liebe Herr Mayer! Ich würde ihn sowieso wegen Rufschädigung anzeigen. Aggressives Abwerben? Der hat sie doch nicht mehr alle!

Selbst aus VEU Sicht wäre das nicht gut. In der ICE spielen ohne ein Vorarlberg-Derby: da fehlt doch was. Nicht nur emotional, sondern auch wirtschaftlich.
Wenn es beide Vereine zu Beginn finanziell packen, dann können sie enorm profitieren: volle Halle, große mediale Präsenz und damit wird man für potentielle und vorhandene Sponsoren auf beiden Seiten interessanter. Man muss sich nur das Kärntner oder Südtiroler-Derby als Vorbild nehmen.

Das letzte Bulldogs Spiel, das ich gesehen habe, war gegen die VEU in der Nationalliga. Würde nie ein Spiel von Dornbirn ansehen gehen. Aber lieber sehe ich beide Vereine in der ICE, als nur die VEU.

Fleischkappa

100 % Zustimmung, wenn es nur alle so sehen könnten
« Letzte Änderung: 25.01.2022, 07:03:34 von 85er »

Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #42 am: 25.01.2022, 13:06:44 »
Zitat
Nochmals: Was erwartest du von einem Dornbirn-Fan? Er weiß halt genau, die Lichter gehen in Dornbirn aus, wenn die VEU aufsteigt. Da hat er dann nicht mehr viel zu melden, der liebe Herr Mayer! Ich würde ihn sowieso wegen Rufschädigung anzeigen. Aggressives Abwerben? Der hat sie doch nicht mehr alle!

Selbst aus VEU Sicht wäre das nicht gut. In der ICE spielen ohne ein Vorarlberg-Derby: da fehlt doch was. Nicht nur emotional, sondern auch wirtschaftlich.
Wenn es beide Vereine zu Beginn finanziell packen, dann können sie enorm profitieren: volle Halle, große mediale Präsenz und damit wird man für potentielle und vorhandene Sponsoren auf beiden Seiten interessanter. Man muss sich nur das Kärntner oder Südtiroler-Derby als Vorbild nehmen.

Das letzte Bulldogs Spiel, das ich gesehen habe, war gegen die VEU in der Nationalliga. Würde nie ein Spiel von Dornbirn ansehen gehen. Aber lieber sehe ich beide Vereine in der ICE, als nur die VEU.

@Schilling und Fleischkappa:

Meine Formulierung war natürlich überzogen.  :prost: Ich denke auch nicht, dass die Lichter in Dornbirn ausgehen, weil die VEU aufsteigt. Für mich ist es auch klar, dass beide Vereine davon profitieren würden und es wäre eine Win-Win-Situation, wie sie auch derzeit in Südtirol eine ist, mit dem Derby Bozen - Bruneck. Wie gesagt, falls Bratislava hochkommt, sind untere Chancen vorüber. Dann kann das Motto nur sein, einen schlagkräftigen Kader für die Alps zusammenzustellen, der um den Meistertitel mitspielt.

Meine Formulierung habe ich darum gewählt, weil der Mayer ausschließlich gegen Feldkirch im Aufstiegsverfahren schreibt. Ich habe bisher auch noch nie Vorteile gelesen, wenn die VEU den Aufstieg packt, sondern nur, warum die VEU nicht aufgenommen wird. Und was auch auffällt, dass das Thema "Halle/Infrastruktur" in keiner Silbe mehr erwähnt wird, sondern jetzt geht es nur noch um das (aggressive  :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:) Abwerben der Österreicher, weil halt die Argumente des Hofschreiberlings der Doggen ausgehen.  :omg: Wer wills ihm verübeln, über Erfolge kann er in der Messehalle schon länger nichts mehr schreiben.  :kotzen:
« Letzte Änderung: 25.01.2022, 13:10:11 von Iceking »

Offline Fleischkappa

  • Center
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Beliebtheit: 31
  • Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.Fleischkappa is working their way up.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #43 am: 25.01.2022, 13:37:59 »
Zitat
Nochmals: Was erwartest du von einem Dornbirn-Fan? Er weiß halt genau, die Lichter gehen in Dornbirn aus, wenn die VEU aufsteigt. Da hat er dann nicht mehr viel zu melden, der liebe Herr Mayer! Ich würde ihn sowieso wegen Rufschädigung anzeigen. Aggressives Abwerben? Der hat sie doch nicht mehr alle!

Selbst aus VEU Sicht wäre das nicht gut. In der ICE spielen ohne ein Vorarlberg-Derby: da fehlt doch was. Nicht nur emotional, sondern auch wirtschaftlich.
Wenn es beide Vereine zu Beginn finanziell packen, dann können sie enorm profitieren: volle Halle, große mediale Präsenz und damit wird man für potentielle und vorhandene Sponsoren auf beiden Seiten interessanter. Man muss sich nur das Kärntner oder Südtiroler-Derby als Vorbild nehmen.

Das letzte Bulldogs Spiel, das ich gesehen habe, war gegen die VEU in der Nationalliga. Würde nie ein Spiel von Dornbirn ansehen gehen. Aber lieber sehe ich beide Vereine in der ICE, als nur die VEU.

@Schilling und Fleischkappa:

Meine Formulierung war natürlich überzogen.  :prost: Ich denke auch nicht, dass die Lichter in Dornbirn ausgehen, weil die VEU aufsteigt. Für mich ist es auch klar, dass beide Vereine davon profitieren würden und es wäre eine Win-Win-Situation, wie sie auch derzeit in Südtirol eine ist, mit dem Derby Bozen - Bruneck. Wie gesagt, falls Bratislava hochkommt, sind untere Chancen vorüber. Dann kann das Motto nur sein, einen schlagkräftigen Kader für die Alps zusammenzustellen, der um den Meistertitel mitspielt.

Meine Formulierung habe ich darum gewählt, weil der Mayer ausschließlich gegen Feldkirch im Aufstiegsverfahren schreibt. Ich habe bisher auch noch nie Vorteile gelesen, wenn die VEU den Aufstieg packt, sondern nur, warum die VEU nicht aufgenommen wird. Und was auch auffällt, dass das Thema "Halle/Infrastruktur" in keiner Silbe mehr erwähnt wird, sondern jetzt geht es nur noch um das (aggressive  :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:) Abwerben der Österreicher, weil halt die Argumente des Hofschreiberlings der Doggen ausgehen.  :omg: Wer wills ihm verübeln, über Erfolge kann er in der Messehalle schon länger nichts mehr schreiben.  :kotzen:
Word. Ergänzend bzgl. Halleninfrastruktur wurde in der Neuen vor ca. 1 Woche erwähnt, dass die Mindestkriterien erfüllt sind.
Auch hätte man anders formuliert wenn man nicht eine Aversion gegen den Verein selbst hätte.

Denn was sich in den vergangenen 3 Jahren bei uns getan hat ist schon beachtlich.
Neue Eisanlage, neue Bande, neue Sitze, neue Videowall, VIP-Club, Business-Booster Club, ca. 20 Spinningräder, Sommertrainingszentrum, Renovierung der Gästekabine, neue Lichtanlage ab Sommer, neuer Doppelstöckerreisebus, neues Büro der Geschäftsführung, neues Ticketsystem unsw.
Aber ok man hat die "Mindestanforderungen" erfüllt, kann man so schreiben.

Es schreiben dann immer noch manche, dass es doch egal wäre was ein Blatt mit geringer Auflage in Vorarlberg schreibt.
Da bin ich anderer Meinung. Negative Informationen werden von anderen Portalen und auch zb. von der "Kleinen Zeitung" mit welcher die Neue kooperiert übernommen. Die Reichweite und der Einfluss sind weit grösser als manche annehmen, und das hilft der VEU eben nicht gerade. Gerade auch weil es doch in der Abstimmung, neben dem ob es überhaupt einen freien Platz gibt oder nicht, auch um persönliche Befindlichkeiten zu gehen scheint.

Wenn ein Hannes Mayer abdrucken lässt, dass die VEU "aggressiv" auf dem Nachwuchsspielermarkt auftritt, kann dies auch durchaus negative Tendenzen verursachen bei GM's welche vielleicht gar keine negative Erfahrungen mit der VEU haben.

Ich weis, dass Hannes Mayer hier auch mitliest. Es würde mich echt freuen wenn er endlich Farbe bekennt und uns mitteilt was ihn denn persönlich so an diesem Verein stört.


Offline Iceking

  • Nachwuchstalent
  • *
  • Beiträge: 299
  • Beliebtheit: 2
  • Iceking has no influence.
Re: VEU und die ICEHL
« Antwort #44 am: 25.01.2022, 13:50:20 »
Stimmt alles, was du schreibst.  :top:

Leider übernehmen Ringhockey und Hockey-News diese Berichte aus der Neuen auch, das liest dann eben die ganze Hockey-Community Österreichs, wirft - ergo - dann ein schlechtes Licht auf den Verein. Was auch interessant ist, dass die VN bisher nicht einmal etwas über den neuerlichen Versuch geschrieben hat, sprich der Kofler. Vielleicht habe ich es überlesen, aber bisher nichts gefunden. Sonst wäre es wohl schon hier herinnen geschrieben worden.

Keine Ahnung, was ihn an der VEU so stört, vielleicht die Fans, die so gegen ihn sind. Würde es auch begrüßen, wenn er sich anmeldet und seinen Mann steht und erklärt, warum er so gegen Feldkirch schreibt. Jedenfalls erweist er der VEU einen Bärendienst mit seiner einseitigen Berichterstattung gegen Feldkirch.  :sauer: :spinner: Wenn ich aus Innerösterreich komme und überhaupt nichts über die Geschehnisse der VEU weis, würde ich auch dem NEUE-Artikel Glauben schenken.
« Letzte Änderung: 25.01.2022, 13:53:19 von Iceking »